22. Mai 2018 Ausstellung/Kultur Hollyhood-Festival „HIP HOP & SOCIAL JUSTICE“

Information

Veranstaltungsort

Filmmuseum Potsdam
Marstall / Breite Str. 1a
14467 Potsdam

Zeit

22.05.2018, 17:00 - 26.05.2018, 19:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Das vom Filmmuseum Potsdam gemeinsam mit einem jungen Potsdamer und Berliner Team und der Cultus UG organisierte Filmfestival geht in die zweite Runde und wird unterstützt von der Landeshauptstadt Potsdam, der Versammlung der Fachschaften sowie dem AStA der Universität Potsdam, dem Studentenwerk Potsdam und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg.

In einer bunten Woche befassen wir uns mit der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Hip Hop-Kultur und ihrer vier Kunstformen – Breaking, Rapping, DJing und Graffiti. Vor über 40 Jahren in den USA als emanzipatorische Gegenbewegung zu sozialer, wirtschaftlicher und rassistischer Ausgrenzung entstanden, breitete sie sich bald rund um den Globus aus. Die Hip Hop-Kunstformen eignen sich nicht zuletzt aufgrund ihrer inhaltlichen Widersprüche auch zur Aufklärung über gesellschaftliche Missstände. In Reaktion auf den aktuellen Rechtsruck in der Gesellschaft möchte das Festival in diesem Jahr Jung und Alt dazu einladen, sich über eine gemeinschaftliche Kunst- und Bildungspraxis für ein inklusives und tolerantes Potsdam und Brandenburg einzusetzen.

Im Marstall treffen sich dafür Hip Hop-Künstler*innen, Aktivist*innen und Wissenschaftler*innen aus aller Welt, um gemeinsam mit dem Publikum in einen Austausch zu treten, der zur Praxis inspiriert. Wir freuen uns auf eine aufregende Woche mit Filmen, Panels, Theater, Tanz-Battles, Graffiti, Konzerten und Parties und – neu in diesem Jahr – der HollyHood-Schulakademie.

Weitere Informationen und Programm unter: www.filmmuseum-potsdam.de/HollyHood--Hip-Hop-Social-Justice-Filmfestival.html

Standort