17. November 2018 Diskussion/Vortrag Die Welt in ihrer Ganzheit sehen. Ein Leben in Harmonie: Erna und Kurt Kretschmann

mit Kerstin Götter, Jochen Schmidt und Daniel Fischer

Information

Veranstaltungsort

Haus der Natur
Reimar-Gilsenbach-Saal
Lindenstraße 34
14467 Potsdam

Zeit

17.11.2018, 11:00 - 15:00 Uhr

Zugeordnete Dateien

Vorträge und Diskussion mit Kerstin Götter (Haus der Naturpflege; Bad Freienwalde), mit Jochen Schmidt (Friedensbibliothek; Berlin) und Dipl.-Ing. (FH) Daniel Fischer (Boden- und Agrarwissenschaftler; Halle)

in Kooperation mit der Grünen Liga – Landesverband Brandenburg e.V.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung per E-Mail an  geschaeftsstelle@grueneliga-brandenburg.de oder telefonisch 0331-2015520.


Der Philosoph Søren Kierkegaard erkannte, dass man „das Leben rückwärts verstehen kann, es aber vorwärts leben muß“. In diesem Sinne laden die Grüne Liga Brandenburg und die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg herzlich ein, einen Blick zurück auf die Lebensgeschichten von Erna Kretschmann (1912-2001) und Kurt Kretschmann (1914-2007) zu werfen und zugleich aktuelle Bezüge herzustellen.

Dafür konnten wir drei Zeitzeugen gewinnen, die mit Erna und Kurt Kretschmann zusammen-gearbeitet haben und ihnen freundschaftlich verbunden waren: Kerstin Götter vom Haus der Naturpflege in Bad Freienwalde wird sich in ihrem Vortrag unter dem Motto „Frieden beginnt, wenn man mit sich selbst im Einklang ist“ auf Biographisches konzentrieren; Jochen Schmidt von der Friedensbibliothek Berlin wird sich an Kurt Kretschmann als Kriegsgegner erinnern und „Vom Mut sich zu verweigern“ berichten und schließlich wird der Boden- und Agrarwissenschaftler Dipl.-Ing. (FH) Daniel Fischer aus Halle die Chancen und Vorteile der Mulchwirtschaft für eine nachhaltige Form der Landnutzung vorstellen.

 

Standort