19. Januar 2019 Diskussion/Vortrag 100 Jahre Novemberrevolution

Bemerkungen zum Jubiläum

Information

Veranstaltungsort

Bürgerbegegnungsstätte Elstal
Karl-Liebknecht-Platz 2e
14641 Wustermark OT Elstal

Zeit

19.01.2019, 15:00 - 17:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Revolutionen100

Zugeordnete Dateien

Vortrag und Diskussion mit Janis Walter (Werkstatt Weltgeschichte Wedding; Berlin) zur Einordnung der Ereignisse im November 1918 in das ganze 20. Jahrhundert und die verpasste Möglichkeit einer sozialistischen Republik


Das 100. Jubiläum der Novemberrevolution 1918 hat eine unerwartete Aufmerksamkeit auf die lange als "vergessene" Revolution geltenden Ereignisse im November 1918 gelenkt. Dabei wird die Perspektive gerne verengt: Die sich überschlagenden Ereignisse werden zu selten in das 20. Jahrhundert als Ganzes eingeordnet. So gilt weithin die Novemberrevolution nach wie vor als Geburtsstunde der ersten deutschen Republik und die Kieler Matrosen noch als mutig, die Kommunist*innen und Anarchist*innen aber als übermütig. Bei genauerer Betrachtung der Vorgeschichte der Novemberrevolution, vor allem aber ihrem weiteren Verlauf, gerät sowohl die verpasste Möglichkeit einer sozialistischen Gesellschaft, als auch die brüchige Ordnung der Weimarer Republik in den Blick.

Beides gehört zur Geschichte der Novemberrevolution und kann ihr Bild um wichtige Perspektiven ergänzen.

 

Standort