26. November 2019 Buchvorstellung „Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation – Erfahrungen junger Geflüchteter“

Buchvorstellung mit den Autor*innen

Information

Veranstaltungsort

Café Käthe im Familienhaus Cottbus
Am Spreeufer 14
03044 Cottbus/Chóśebuz

Zeit

26.11.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Migration / Flucht

Zugeordnete Dateien

Kooperation mit den Perspektiven Cottbus e.V. und FluMiCo


Das Autor*innenkollektiv 'Jugendliche ohne Grenzen' liest aus ihrem Buch "Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation". In diesem Band blicken Jugendliche auf die Jugendhilfe, auf alles, was oft nur scheinbar helfend für geflüchtete Kinder und Jugendliche zur Verfügung steht. Sie beschreiben, wie sie das Aufnahmeland Deutschland empfinden und ihre Situation darin. Das Kollektiv berichtet über seinen Alltag, der geprägt ist von erschwerten Bedingungen wie Rassismus und struktureller Diskriminierung einerseits und den alltäglichen Anforderungen des Erwachsenwerdens andererseits. Nicht zuletzt zeigen die Autor*innen wie sie in selbstorganisierten Gruppen und Räumen Selbstwirksamkeit, Solidarität und Empowerment-Prozesse erleben.

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg in Kooperation mit dem Geflüchtetennetzwerk Cottbus und FluMiCo.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg

Telefon: +49 331 8170432