26. April 2018 Buchvorstellung Das gemeinsame Erbe von Christen und Marxisten. „Alle Verhältnisse umzuwerfen … und die Mächtigen vom Thron zu stürzen.“

Buchvorstellung und Gespräch

Information

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Wendische Kirche
Baderstr. 10
01968 Senftenberg

Zeit

26.04.2018, 17:00 - 19:00 Uhr

Buchvorstellung und Gespräch mit Friederike Schulze (Pfarrerin i.R.) und Helge Meves (Autor, Philosoph) sowie mit Daniela Trochowski (Finanzstaatssekretärin des Landes Brandenburg und Vizepräsidentin des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg) und Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann (Philosoph, Senftenberg)


Zur Leipziger Buchmesse 2018 wurde ein Buch vorgestellt, das auf das gemeinsame Erbe von Marx und Christen verweisen soll. Das ist jedenfalls der Anspruch der Herausgeber Dr. MICHAEL RAMMINGER, Befreiungstheologe am Institut für Theologie und Politik in Münster, und Dr. FRANZ SEGBERS, katholischer Theologe und emeritierter Professor für Sozialethik in Marburg, und weiterer 16 AutorInnen dieses Sammelbandes.

Das Zusammenbringen eines Halbsatzes aus „Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung“ von Karl Marx mit einem Halbsatz aus dem Lukas-Evangelium (Lk 1, 52) kann durchaus als gewagt bezeichnet werden. Denn selbstverständlich lassen sich nicht wenige, auch aktuelle, Texte und Predigten finden, die selbst den Reichen und Mächtigen Geborgenheit im Christentum versprechen. Hier soll es jedoch um das gemeinsame Erbe im Streben nach mehr Gerechtigkeit, Solidarität, gegen Krieg und die Zerstörung der Umwelt gehen.

Die Pfarrerin FRIEDERIKE SCHULZE, politisch engagiert vor wie nach 1989 und Gästen der Luxemburg-Veranstaltungen sowie auch der evangelischen Gemeinde in Senftenberg nicht unbekannt, hat dazu eine deutliche Meinung. Und der Philosoph HELGE MEVES geht der Frage nach „Alles nur Opium, alles nur Seufzer, alles nur Protestation?“

DANIELA TROCHOWSKI und GERD-RÜDIGER HOFFMANN haben diese beiden sowie alle anderen Artikel im Buch gelesen und werden mit den Autor*innen und dem Publikum darüber diskutieren.

[Ursprünglich war auch Ilsegret Fink, ehemalige Studentenpfarrerin, Studienleiterin der Evangelischen Akademie Berlin Brandenburg und Krankenhauspfarrerin und Verfasserin zweier Beiträge im Buch, für das Podium vorgesehen - leider musste sie krankheitsbedingt kurzfristig absagen.] 

Standort